Centurio Design Support the Campaign “Don’t feed the trolls”

6072c3f98f422cbfe116f89220478223.thumbnailHallo Zusammen, Seit es Kommunikation im Internet gibt, also schon lange vor dem World Wide Web, gibt es auch immer wieder Situationen wie sie alle aktiven Web-Nutzer aus zahlreichen Beispielen aus Foren, Chats oder aber auch Weblog-Kommentaren kennen: Da nervt einer rum … ein Troll (ERKLÄRUNG: In Internet-Medien wie dem Usenet werden Menschen als Troll bezeichnet, die Beiträge verschicken, mit denen sie erkennbar nur provozieren wollen oder lügen verbreiten wollen, ohne einen wirklichen Beitrag zur Diskussion zu leisten. Die Beiträge selbst werden meist als Troll, Troll-Post oder Troll-Posting bezeichnet). Doch, wie soll man mit einem Troll umgehen? Den Beitrag löschen? Da hat der Troll nur drauf gewartet! Er wird sich bitter beschweren und gar von Zensur sprechen. Die Argumente des Troll zu entkräften versuchen? Wow! Das wird schwer … unsachlich vorgetragene Auswürfe wird man kaum durch Sachlichkeit wieder in den Griff bekommen. Darum: Don’t feed the troll! Dem Troll darf man keine Angriffsfläche und keine Plattform bieten. Wenn es irgendwie möglich ist: einfach ignorieren!

In einigen Foren hat sich eine interessante Art der Reaktion auf Trolls eingebürgert. Immer wenn ein Troll auftaucht, wird in der Folge in dieser Betragskette nur noch über Rezepte gesprochen. Auf solchen Trollreaktionen basiert basierte auch mal eine ganzes Kochbuch namens Trollhouse Cookbook.

Wenn wir es mir so recht überlege, ist die Don’t-feed-the-troll-Sache nicht nur was fürs Web, sondern lässt sich sicher auch im alltäglichen Umgang mit unausgeglichenen Menschen gut anwenden.

Howdy Guys, since there is communication on the Internet, so long before the World Wide Web, there are always situations as they know all active web users from numerous examples of forums, chats or even weblog comments: As an annoying dude… a Troll (EXPLANATION: In Internet media such as Usenet people are called Troll, send the posts to which they want to be seen only provoke or lie, without making a real contribution to the discussion, the contributions themselves are usually as Troll, troll post or. trolling refers). But how should one deal with a troll? Delete the post? As the troll has only been waiting for! He will complain bitterly and even talk of censorship. Trying to refute the arguments of the troll? Wow! That will be difficult … irrelevant put forward ejections will hardly get through Objectivity back under control. Therefore: Do not feed the troll! The troll one may have no attack and no platform. If at all possible: just ignore! 

In some forums, an interesting way of response to Trolls has naturalized. Whenever a troll appears, is spoken in the result in this amount chain only about recipes. In such reactions was the base for whole cookbook called Troll House Cookbook.

When we think about it really, is not only something for the Web, but can certainly apply themselves well in the everyday use of unbalanced people Don’t feed the troll thing.82623100

Advertisements

Leave a Reply

Please log in using one of these methods to post your comment:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s